KJUI - Anke Ilona Nikoleit - Podcast

C O R O N A

Episoden hören und lesen


Podcasts haben die Krone auf, denn podcast ist Englisch und Englisch ist modern, da kann das Krönchen sogar schief sitzen. Modern war nämlich die Kappe, die schief auf dem Kopf saß, und pod heißt auch Schote. Nun! Wenn die Programme erarbeitet und dargeboten sind, entstehen oft im Nachgang diese podcasts. Bis auf eine Ausnahme kann in jeder Episode die kompakte AUDIO angehört und der TEXT unmittelbar mitgelesen werden. Ein hübsches Format und es versteht sich, dass für Vervielfältigung und Nutzung Abrede nötig ist! Buchen Sie eine Märchensprechstunde.

*


2024

*

Kontroverse im April: In meinem Alt-Verständnis ist es sehr viel wertvoller, den Fuchs nicht als Vegetarier sondern als Veteran der Märchen und Mythen im Bestand zu haben. Dass der Fuchs die Spitzmaus verschmäht, dafür aber die Wühlmaus frisst und so dem Bauern hilft, ist wissenswert, oder etwa nicht? Wie dem auch sei, genießen sie die Märchen.


 ^ 

In 2024 fallen Aschermittwoch und Valentin auf denselben Tag. Die Fastenzeit bis Ostern startet und das Bauernwirtschaftsjahr beginnt. Und noch einer tummelt sich im sozialen und universalen Gefüge, nämlich der Glücksdrache in seinem Holzelement.


 ^ 

2023

*

Erstaunlich, wie viele Menschen Rauhnachtsrituale machen, vielleicht, weil es um das Klima geht? Das empirische Wettermuster der jüngsten Jahrzehnte ist in etwa so: gefühlt arktische Tage Anfang Dezember, passend dazu Heizungsausfälle, dann sogar ein paar Tage Frühlingswärme und Vogelsang und schließlich ein stürmischer Auftakt zu den Feiertagen. Rauh- oder Raunächte, so oder so, dienen der Vergegenwärtigung.


 ^ 

Herbstviereck und Ewigkeit. Am abendlichen Himmel ist nun das Herbstviereck zu sehen. Es wird auch Pegasusquadrat genannt und gibt damit den Blick frei auf die griechischen Mythen. Im alten China allerdings sah man in diesem Viereck rechts einen der vielen Herrscher-Paläste und links seine Bibliothek.


 ^ 

Sommerdreieck und Sommerpause. Am siebenten Abend des siebenten Mondes wird mancherorts ein Sternenfest gefeiert. Man kann etwas wünschen, sich und anderen: Basis vielleicht. Ursprung dieses Festes ist eine Legende, die sich um die Sterne Wega und Altair rankt. Auch Deneb, der hellste Stern im Sternzeichen des Schwans, ist beteiligt.


 ^ 

Der närrische Monat April. Was zeichnet ihn aus, diesen vierten Monat des Jahres und warum narren wir uns am 1. April? Jedenfalls sind wir gut beraten, diesen Brauch weiterhin zu pflegen, wie man in dieser Episode erfahren wird. Jemanden narren, selbst genarrt werden und Feste feiern - das alles ergibt Sinn. Der April wird auch auch Ostermond genannt und neben Jesus feiert auch Buddha seinen Geburtstag, nämlich am achten Tag des vierten Mondes.


 ^ 

Valentinstag. Woher kommen die Bräuche um diesen Jahrestag der Liebenden? So genau weiß das wohl keiner. Und doch kann man einige Gewissheiten und einige Vermutungen als geeignete Herleitung anerkennen. Allen voran die Sagen um den Heiligen Valentin von Terni, ein Bischof des 3. Jahrhunderts und nunmehr Patron der Liebenden.


 ^ 

2022

*

Wünsche einen schönen 1. bis 4. Advent und einen gnädigen Nikolaus gehabt zu haben und Weihnachten, Neujahr, Großneujahr auch. Der Himmel ist in den Weihnachtswochen angefüllt mit den verschiedensten Kreaturen der Welt. Wenn die sich gut verstehen, dann IST alles gut. (P.S. Dies ist der Podcast ohne Kompakt-Audio zum Mitlesen.)


 ^ 

2021

*

Das purpurrote Blümelein - Märchen von Lust und Leid, so das Thema der Berliner Märchentage 2021. Wie sich aus einem einfach klingenden Thema eine umfassende Betrachtung in Bezug auf Mensch und Wesen oder Menschlichkeit und Wesenheit ausrollen kann, ist nicht einmal mehr erstaunlich.


 ^ 

Holleabend, so wird der Donnerstag Abend vor Weihnachten im Westerwald genannt. Warum? Und was hat das mit der Spinnenfrau der Hopi zu tun? Das ist komplex und sehr verwoben. Frohe Weihnacht.


 ^ 

Himmelsausschluss. Himmelsschloss und Schlüsselchen. Das Himmelsschlüsselchen, eine Blume und ein schwieriges Wort. Und es gibt ein Märchen dazu und noch ein ganz anderes und auch eine Weihnachtsgeschichte.


 ^ 

2020

*

Menschen sterben. Das ist, wie man so leichthin sagt, die einzige Gewissheit. Dieser Nachruf gilt Ulrike Neu und ist doch Stellvertreter für alle Gestorbenen. Das Leben findet und braucht seinen Raum und das Glück ist stets zu kurz.


 ^ 

Mainacht, Walpurgis, Hexen - und so genau weiß das keiner. Auf der Suche nach Hexenmärchen kam ich vom Hundertsten ins Tausendste. Kein Wunder in diesen Zeiten, aber: Tageslicht nützt nicht nur den Pflanzen. Also, hinein in den Sommer - machen Sie's gut, bis dann!


 ^ 

Drachen, diese mystischen Wesen. Jeder hat sofort ein inneres Bild von einem Drachen parat. In den Geschichten und Sagen fürchtet man auf der einen Seite seine Verwandlung hin zur großen, alles verschlingenden Weltenschlange und auf der anderen Seite vollzieht sich seine Verwandlung von der Schlange über die Weisheit hin zum Drachen. Es heißt, Drachen tauchen immer zu Zeiten des Umbruchs auf.


 ^ 

Kwaku Ananse ist der Sohn des großen Himmelsgottes O-Nyame. Seine Mutter ist Asase Ya, die Erdgöttin. Das Spinnenmännchen Kwaku Ananse, bekannt als Tolpatsch, Trickster und Held, wird in diesem Podcast einmal mehr vorgestellt. Die Geschichte selbst handelt von der Freundschaft und ich löse gleichzeitig ein Versprechen ein.


 ^ 

Frauen, Fräulein, Fruwe - wer oder was sind sie, diese Frauen? Aber bevor das in einem Potpourri zur Sprache kommt, erzähle ich aus dem Nähkästchen meines Frauenlebens undzwar durchaus anlässlich des internationalen Frauentages und zur Ehrung aller Frauen.


 ^ 

"Der Briefmark" von Ringelnatz und Valentin von Terni. Worte und Gedanken zum Tag der Liebe. Die wundersame Geschichte einer solchen wird erzält und die Sprachwirren der Vogelhochzeit aus Kindersicht kommen zu Tage. Zu guter Letzt auch noch ein Text, dem Briefmark gleich in Vers gesetzt: "Der Milchkann"


 ^ 

Das Gänseblümchen, diese kleine Wiesen- und Feldblume. Jeder kennt sie und ihren Orakelvers. Eine Bildbeschreibung, dann eine Episode aus der wundersamen Reise der kleinen Dott und dann die Gänsemagd. Sowohl das Märchen, als auch das Land verdienen mehr als einen Blick; einen verständigen, geradezu liebevollen Blick.


 ^ 

Eine klassische Prinzessin, nur wird diese nicht vom Prinzen errettet, sondern auf magische Weise von einem Schuster gefunden. Gerettet hingegen wird sie von einem Vogel, der mit seinen weiten Schwingen dafür sorgt, dass sie überlebt. Die Prinzessin hat milchweiße Haut, kirschrote Lippen, rabenschwarze Haare und sehr kleine Füße.


 ^ 

Je ein Feuilleton zu den Märchen "Lasse, mein Knecht" und "Hans im Glück" sind Anlass zur Betrachtung geworden. Was ist uns noch bewusst in Zusammenhang mit Märchen? Wo sitzt die Seele und was genau ist hier eigentlich los mit uns Menschen? Das beantwortet dieser Podcast nicht. Hoffnung und Richtung? Natürlich Zukunft.


 ^ 

Als Novemberbüchlein 2020 gedacht, gibt es in diesem Jahr erstmals einen Podcast anstelle des Mini-Ringbuchs. "Alice und die Rose des kleinen Prinzen" beschäftigt sich vordergründig mit dem Paar Antoine und Consuelo de Saint-Exupérey. Doch wie in jedem märchenhaften Programm, bleibt es nicht bei einfacher Betrachtung.


 ^ 

Wie kommen Sie zurecht in diesen Zeiten? Diese Frage stellte sich kurz vor der Weihnachtszeit 2020. Es gibt bemerkenswerte Weihnachtsgeschichten in vielen Büchern und nahezu alle bitten uns zu Recht um Barmherzigkeit, Gnade und Mitgefühl. Die Weihnachtszeit hat gerade darin ihre Bedeutung, dem nachzugehen, selbst bei und nach dem typischen Familienstreit, selbst in und mit Entbehrung, selbst aus und durch Reichtum.


 ^ 

2019

*

Ein Programm am Nikolaustag in 2019. Die Feierlichkeit, um die es ging, gebührte allerdings der heiligen Barbara, die mit dem blühenden Kirschzwig im Turm! Dass Sie nicht nur die Schutzpatronin der Bergleute, sondern wohl auch der Pyrotechniker und Feuerwerker ist, war mir bis dahin nicht bekannt; bestimmt jedoch wegen der im Bergbau zu Recht gefürchteten schlagenden Wetter.


 ^ 

*

Märchensprechstunde

In der Märchensprechstunde vermittle ich Gruppen oder Einzelpersonen Werkzeuge und Wissen in Sprache und Struktur, die zum Verständnis der Märchen und Mythen beitragen. Stöbern Sie in den PODCASTS und lesen die Texte mit. In Märchen und Mythen steckt Potenzial zur Kommunikation und Ideenfindung. Es zu bergen, ist allemale interessant.

zur Buchung

Herzliche Grüße
Anke Ilona Nikoleit


Der Taler im Hut kann Gold wert sein.

Zuwendungen nehme ich frank und frei mit Dank entgegen.
Jede Einzahlung wird (entkernt von Umsatzsteuer und Gebühren) zum Honorar.

Für Konto zu Konto Überweisungen, gebe ich Ihnen die Kontodaten separat. Ansonsten gern über PayPal an maerchen@kjui.de oder unmittelbar hier über den folgenden Zugang. Beide sind direkt mit meinem Geschäftskonto verbunden.

Die zugehörige Quittung oder Rechnung stelle ich bei Bedarf gern aus.